Teheran

Polizei: 300 Festnahmen im Iran

Im Iran sind bei Demonstrationen mehr als 300 Personen festgenommen worden. Darunter seien auch Mitglieder der militanten Oppositionsgruppe Volksmudschaheddin. Das sagte der stellvertretende Polizeichef Ahmad-Resa Radan dem staatlichen Fernsehen. In Teheran gab es bei den Auseinandersetzungen erstmals seit den Protesten gegen die Wiederwahl Ahmadinedschads im Juni Tote. Die Opposition spricht von vier Toten. Darunter sei auch ein Neffe von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi.