Warschau

Polens Präsidentenbewerber streiten bei Fernsehduell

Vier Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Polen haben die beiden Kandidaten bei ihrem letzten Fernsehduell um Stimmen gekämpft. Der liberalkonservative Kandidat Bronislaw Komorowski versprach dabei, das Amt überparteilich zu führen. Der nationalkonservative Kandidat Jaroslaw Kaczynski griff seinen Gegner als einen unselbstständigen Politiker an, der völlig von Ministerpräsident Donald Tusk abhängig sei. Der Oppositionsführer bezeichnete Komorowski als Liberalen, der alles privatisieren wolle.