Polen verweigert «Nachtwölfen» die Einreise – Moskau ist irritiert

Warschau (dpa). Trotz eines Einreiseverbots nach Polen wollen die russischen Biker der kremltreuen «Nachtwölfe» an ihrer Motorradtour zum Weltkriegsgedenken von Moskau nach Berlin festhalten und heute starten. Alles bleibe wie geplant, sagte der Vize-Präsident des Clubs. Welche Route genau die Biker nun nehmen wollen, ist unklar. Fraglich ist, ob sie den Umweg über die Ukraine wagen. Polen hatte zuvor die Einreise des Clubs mit guten Beziehungen zum russischen Präsidenten Wladimir Putin abgelehnt. Moskau kritisierte den Schritt.

Warschau (dpa). Trotz eines Einreiseverbots nach Polen wollen die russischen Biker der kremltreuen «Nachtwölfe» an ihrer Motorradtour zum Weltkriegsgedenken von Moskau nach Berlin festhalten und heute
starten. Alles bleibe wie geplant, sagte der Vize-Präsident des Clubs. Welche Route genau die Biker nun nehmen wollen, ist unklar. Fraglich ist, ob sie den Umweg über die Ukraine wagen. Polen hatte zuvor die Einreise des Clubs mit guten Beziehungen zum russischen Präsidenten Wladimir Putin abgelehnt. Moskau kritisierte den Schritt.