40.000
Aus unserem Archiv
Paris

Polanski: Ich kann nicht länger schweigen

dpa

Roman Polanski hat sich sieben Monate nach seiner Verhaftung in Zürich erstmals öffentlich zu Wort gemeldet. In einem im Internet veröffentlichten Text greift der in der Schweiz unter Hausarrest stehende Regisseur heftig die US-Justiz an und wirft ihr Rachegelüste vor. Er solle den Medien zum Fraß vorgeworfen werden. Es gehe gar nicht so sehr um ein Urteil, über das schon vor langer Zeit eine Übereinkunft erzielt worden sei. Polanski wird vorgeworfen, 1977 in den USA eine 13-Jährige mit Drogen gefügig gemacht zu haben. Die USA verlangen seine Auslieferung.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!