40.000
  • Startseite
  • » Pokalschlager: Bayern bei Stuttgart - SMS an Gomez
  • Aus unserem Archiv
    Köln

    Pokalschlager: Bayern bei Stuttgart – SMS an Gomez

    U-20-Weltmeisterin Alexandra Popp hat dem FC Bayern im Schlagerspiel des DFB-Pokal-Achtelfinals eine Reise zu einem Cup-Lieblingsgegner beschert. Der Rekordsieger tritt in der Runde der letzten 16 beim VfB Stuttgart an.

    Pokalfeier
    Will den Pokal verteidigen: Bayerns Trainer Louis van Gaal.

    Gegen den VfB gewannen die Münchner in bislang sieben Duellen sechsmal. In der ARD-Sportschau zog die Nationalspielerin nur ein weiteres Bundesliga-Duell: 1899 Hoffenheim empfängt Liga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach. Das Achtelfinale wird am 21. und 22. Dezember gespielt, die Sieger ziehen ins Viertelfinale (25. und 26. Januar 2011) ein. Das Endspiel steigt am 21. Mai in Berlin.

    Zur Reise in die Vergangenheit wird der Bayern-Tripp für Nationalstürmer Mario Gomez. Der einst vom VfB nach München gewechselte Torjäger erhielt nach der Auslosung prompt einige SMS aus Stuttgart. «Das ist ein schweres Los, das schwerste von allen Mannschaften», sagte Gomez am Montag, betonte aber: «Wir wollen Pokalsieger werden, da müssen wir in Stuttgart gewinnen.» Bayern- Präsident Uli Hoeneß meinte: «Gibt's leichtere Sachen, keine Frage. Auswärts in Stuttgart ist immer eine schwierige Aufgabe. Aber wenn man Pokalsieger werden will, muss man alles schaffen.»

    Für die Münchner wird es eine schwäbische Einstimmung auf das Weihnachtsfest: Bereits wenige Tage vor dem Pokal-Achtelfinale kommt es am 17. Spieltag der Bundesliga zum Gastspiel bei den Stuttgartern, die nach schwachem Saisonstart derzeit andere Sorgen haben. «Unser Fokus liegt voll auf der Bundesliga», sagte VfB-Trainer Jens Keller, «der FC Bayern München ist aber natürlich ein absolutes Hammerlos für uns.» Im Januar 2009 hatten die Schwaben zuletzt eine bittere 1:5- Achtelfinalklatsche gegen Bayern kassiert.

    Die beiden verbliebenen Drittligisten haben Clubs aus der höchsten Spielklasse zu Gast: Im rheinland-pfälzischen Derby trifft die TuS Koblenz auf den 1. FC Kaiserslautern. Nach den Erfolgen über den VfL Bochum und Borussia Dortmund will Kickers Offenbach gegen den 1. FC Nürnberg auch den dritten Favoriten schrecken. «Es wird ein packender Pokalfight, wir sind gewarnt», bewertete FCN-Coach Dieter Hecking das «Highlight zum Ende der Hinrunde».

    In den weiteren Partien messen sich jeweils Bundesliga-Clubs mit Vereinen aus der zweiten Liga. Der FC Schalke 04 muss zum Vorjahres- Halbfinalisten FC Augsburg, gegen den MSV Duisburg will der 1. FC Köln seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus, sieht sein Team beim VfL Wolfsburg als «krassen Außenseiter». Für Wollitz ist es ein Wiedersehen mit seiner Vergangenheit. Als Kapitän führte er 1995 den damaligen Zweitligisten VfL ins Finale gegen Borussia Mönchengladbach.

    Alemannia Aachen will am heimischen Tivoli die 4:6-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt aus dem Vorjahr vergessen machen. «Frankfurt ist im Moment gut in der Spur, aber das war Mainz auch», erinnerte Sportdirektor Erik Meijer an den Zweitrunden-Coup gegen die Rheinhessen, «an diesem Abend heißt es wieder: Alles oder nichts.»

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!