Platz drei für Berliner Starboot-Crew beim Weltcup

Palma de Mallorca (dpa) – Die Berliner Starbootsegler Alexander Schlonski und Frithjof Kleen sind beim Weltcup aller zehn olympischen Segeldisziplinen vor Palma de Mallorca Dritte geworden. Dem Deutschen Segler-Verband (DSV) gelang beim internationalen Saisonauftakt kein weiterer Podiums-Platz.

Die Starboot-Crews Matthias Miller/Benedikt Wenk (Berlin) und Johannes Polgar/Markus Koy (Hamburg) auf den Plätzen sieben und neun komplettierten die erfolgreiche Bilanz in dieser Bootsklasse. Die Starboot-Klasse war in den vergangenen Jahren die deutsche Paradedisziplin.

Gleichzeitig erreichten die Hamburger Matchrace-Europameisterin Silke Hahlbrock und ihr Team Platz sechs. Surferin Moana Delle aus Kiel belegte Platz sieben. Im 49er segelten die deutschen Meister Tobias Schadewaldt/Hannes Baumann (Kiel) auf Platz neun.