Ulm

Plädoyers im Eislingen-Prozess erwartet

Im Prozess um den Vierfachmord von Eislingen in Baden- Württemberg werden nach monatelanger Verhandlung heute die Plädoyers vor dem Landgericht Ulm erwartet. Zuvor muss das Gericht noch über einen Antrag eines Verteidigers entscheiden. Er hatte einen weiteren Gutachter gefordert. Mit einem Urteil wird in der kommenden Woche gerechnet. Die Staatsanwaltschaft wirft den zwei heute 19 und 20 Jahre alten angeklagten Schulfreunden vor, die Eltern und beiden Schwestern des einen Angeklagten im April 2009 ermordet zu haben.