Archivierter Artikel vom 07.12.2009, 16:00 Uhr
Istanbul

PKK tötet fünf türkische Soldaten bei Schießerei

In der Türkei sind fünf Soldaten bei einer Schießerei von Anhängern der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK getötet worden. Das Gefecht habe sich in der Provinz Tokat ereignet, berichten türkische TV-Sender. Morgen will sich das türkische Verfassungsgericht mit einem Verbotsantrag gegen die größte Kurden- Partei DTP befassen. Der neue Zwischenfall könnte die Spannungen verstärken. Bei Protesten kurdischer Demonstranten war am Wochenende bereits ein Student erschossen worden.