Berlin

Pisa: Deutsche Schulen leicht verbessert

Die deutschen Schulen sind seit dem ersten Pisa- Test vor zehn Jahren etwas besser geworden. In Mathematik und Naturwissenschaften erzielen 15-jährige Schüler hierzulande jetzt Leistungen, die oberhalb des Durchschnitts liegen. Im Lesen und beim Verstehen von Texten sind sie weiter nur Mittelmaß. Das zeigt der in Berlin vorgestellte neue Pisa-Schultest der OECD. Absolute Spitzenwerte erreichen die Schüler aus dem chinesischen Shanghai, die erstmals teilnahmen. Erneut ganz vorn liegen Südkorea, Finnland, Hongkong, Singapur und Kanada.