Archivierter Artikel vom 05.07.2011, 11:22 Uhr

Pilot nach Absturz von Sängerin Zimmermann vor Gericht

Paderborn (dpa). Gut acht Monate nach dem Hubschrauber-Absturz der ehemaligen DSDS-Sängerin Anna-Maria Zimmermann muss sich der Pilot heute vor Gericht verantworten. Die Anklage wirft dem Mann fahrlässige Körperverletzung in drei Fällen vor. Einem Gutachten zufolge flog er einen zu engen Kurvenradius und war auch zu langsam. Das Urteil will das Landgericht Paderborn noch heute verkünden. Der Hubschrauber war im Oktober 2010 in Altenbeken bei Paderborn abgestürzt. Die 22-jährige Sängerin lag 18 Tage im Koma.