Archivierter Artikel vom 20.07.2011, 20:56 Uhr

Pfarrer bezieht nach Missbrauch Schläge im Gefängnis

Salzgitter (dpa). Der unter Missbrauchsverdacht verhaftete Priester aus Salzgitter ist im Braunschweiger Gefängnis von einem vermummten Unbekannten geschlagen worden. Dies teilte das Justizministerium mit. Vollzugsbeamte hatten den 46-Jährigen am Sonntag verstört in seiner Zelle vorgefunden. Ein vermummter Mann habe ihn während der Aufschluss-Phase geschlagen, habe der Pfarrer ausgesagt. Die Justizvollzugsanstalt versucht, den Täter zu ermitteln. Der Geistliche blieb unverletzt.