40.000
  • Startseite
  • » Petrik Sander betreibt die Spielersuche mit Geduld
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Petrik Sander betreibt die Spielersuche mit Geduld

    Wenige Tage vor dem Beginn der Vorbereitung (22. Juni) hat der Kader der TuS Koblenz auf dem Papier noch eher bescheidene Ausmaße: Neun Spieler stehen bis dato unter Vertrag, allesamt Mitglieder des in der Vorsaison so erfolgreichen Ensembles. Zuletzt setzten Kapitän André Marx und Angreifer Dejan Bozic ihre Signatur unter den Kontrakt mit einjähriger Laufzeit. Solides Gerüst oder wackliges Fundament?

    Trainer Petrik Sander, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, kann die Momentaufnahme nicht schrecken. Gelassen sagt er: „Geduld ist mal wieder gefragt. Wir sind in guten Gesprächen, bis Donnerstag werden wir den einen oder anderen noch verpflichten“, erklärt er und auch sein Co-Trainer Gilbert Gorges unisono.

    Dabei wird es sich wohl um die ersten externen Zugänge handeln. Denn mit weiteren Spielern des alten Kaders ist kaum mehr zu rechnen. Flügelmann Tony Schmidt (28), der letzte noch nicht gebundene Spieler mit mehr als 30 Einsätzen in der Vorsaison, wird den Verein mit ziemlicher Sicherheit verlassen: „Ich nehme eine neue Herausforderung an, mit meinem Berater prüfe ich derzeit drei, vier Optionen“, berichtet er. Und auch Defensivmann Jesse Sierck wird das Koblenzer Trikot kaum ein weiteres Mal tragen.

    Prekär stellt sich aktuell die Situation zwischen den Pfosten dar: Stammschlussmann Sebastian Patzler (Viktoria Köln) und Kadir Yalcin (FC Karbach) verlassen die TuS. Mit dem Verbleib des dritten Torhüters Tobias Kraus rechnet Sander nicht.

    Armin Jusufi und Akiyoshi Saito liegen Angebote zu reduzierten Konditionen vor. Sander: „Wir haben nur begrenzte Mittel verfügbar, da können wir nicht über unsere Grenzen hinausgehen.“ Almir Porca, im Winter gekommen und am Ende der Saison nur einmal kurz eingesetzt, hat sich dem Bezirksliga-Aufsteiger Ahrweiler BC angeschlossen.

    Bis zum Ligastart am letzten Juli-Wochenende verbleiben fünf Wochen, um den Kader aufzufüllen. Sechs Testbegegnungen stehen auf dem Programm, den Höhepunkt bildet zweifelsohne der Kräftevergleich mit dem Bundesligisten FSV Mainz 05 am Dienstag, 11. Juli, um 18.30 Uhr in Mörschied. Bodo Heinemann

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!