40.000
  • Startseite
  • » Peter Lux: Kurz-Intermezzo in Dresden
  • Aus unserem Archiv

    Frankfurt/MainPeter Lux: Kurz-Intermezzo in Dresden

    Eigentlich wollte Peter Lux im Sommer 1990 zurück nach Braunschweig. Weil die dortige Eintracht aber mal wieder knapp bei Kasse war, stand der Mittelfeldspieler plötzlich bei Dynamo Dresden auf der Matte - als einer der ersten westdeutschen Fußballer nach der Wende im Osten.

    «Für mich war das ein ganz normaler Wechsel, Dynamo hatte damals ja auch keine schlechte Truppe und spielte im Europapokal», erinnert sich Lux an den ungewöhnlichen Transfer.

    Nach dem sportlichen Aderlass durch die Wechsel von Stars wie Ulf Kirsten oder Matthias Sammer in die Bundesliga verfügte Dynamo über Geld und versuchte die Lücken mit «ausgemusterten Bundesligaspielern» («Spiegel») zu stopfen. 450 000 Mark überwies Dresden an Waldhof Mannheim und empfing Lux wie einen Heilsbringer. Er habe Fähigkeiten wie «Matthäus in der Nationalmannschaft», sagte Dynamo-Coach Reinhard Häfner.

    Doch der 1,68 Meter kleine Lux konnte die großen Erwartungen nicht erfüllen. Nach einem halben Jahr und nur fünf Einsätzen wechselte er in der Winterpause doch nach Braunschweig. Als «Kulturschock» wie anfangs Sergio Allievi, aus Kaiserslautern gekommen, will er die Zeit in Dresden aber nicht beschreiben. «Es war einfach eine weitere Station in meinem Fußballer-Leben», sagt Lux, der heute als Golftrainer arbeitet und den Landesligisten MTV Wolfenbüttel trainiert.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 20°C
    Dienstag

    10°C - 18°C
    Mittwoch

    11°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!