Lima

Perus Polizei erschießt streikende Kumpel

Die peruanische Polizei hat im Süden des Landes mindestens drei streikende Minenarbeiter erschossen. Die Polizei sei gegen etwa 6000 Arbeiter vorgegangen, die eine Fernstraße blockierten, berichten örtliche Medien. Dabei sei auch der unbeteiligte Fahrer einer Motorrikscha und eine der vielen wegen der Blockade festsitzenden Reisenden ums Leben gekommen. Die Behörden bestätigten zunächst nur den Tod von zwei Menschen. Etwa 15 Menschen wurden verletzt worden.