Persönliche Hitparade

Was haben Britney Spears, Leonard Cohen, die Beach Boys und Eminem gemeinsam? Und was passiert, wenn ein musikalischer Schauspieler und ein Schauspiel liebender Musiker sich durch 400 Jahre Musik- Business wühlen?

Die Antwort darauf ist ein außergewöhnlicher kleiner Konzertabend unter dem Titel „Hit me baby one more time“ am Mittwoch, 20. November, 20 Uhr, im Depot 2 des Schauspiels Köln mit dem Duo Stefko Hanushevsky und Christopher Brandt.

In ihrer überaus parteiischen und extrem subjektiven Hitparade durch die Untiefen der Musikgeschichte reihen sich nonchalant und absolut stilsicher John Dowland und Wheatus neben Jimi Hendrix, Beck und die Kings of Convenience ein.

Info: www.schauspielkoeln.de