Archivierter Artikel vom 29.02.2012, 10:25 Uhr

Persönliche Dinge aus getrennten Kassen bezahlen

Darmstadt (dpa/tmn). Haben materielle Dinge für Paare nicht den gleichen Stellenwert, können getrennte Kassen die Lösung sein. Dann spart man es sich, wegen jeder Ausgabe diskutieren zu müssen.

Wenn jeder sein eigenes Geld hat
Sündhaft teure Schuhe kaufen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen? Getrennte Kassen helfen Paaren, Konflikte zu vermeiden.
Foto: Andreas Gebert – DPA

Getrennte Kassen sind vor allem für besondere Anschaffungen oder persönliche Dinge sinnvoll: «Die Lebenshaltungskosten kann man ja entsprechend aufteilen, wenn beide Geld verdienen», sagt der Paartherapeut und Autor Dariush Barsfeld aus Darmstadt. Dabei gehen Paare aber besser nicht zu kleinlich vor: «Man muss das nicht auf jeden Cent ausrechnen.»

Für welche Dinge man sein Geld ausgeben möchte, sei ein Teil der Privatsphäre. Außerdem lassen sich so Konflikte vermeiden, wenn ein Partner zum Beispiel sehr großzügig ist oder gerne spontan viel Geld ausgibt: «Haben beide nur ein gemeinsames Konto, hat einer immer ein schlechtes Gewissen, wenn er an das Geld geht», erklärt Barsfeld.

Seinen Partner im Umgang mit Geld verändern zu wollen, sei meist zum Scheitern verurteilt: «Das rührt sehr stark von den Eltern her. Sie prägen unsere Vorstellung davon, was wir uns gönnen und was nicht.»