Washington

Pentagon nennt Tanker-Wettbewerb «fair»

Das Pentagon ist «enttäuscht» über das Aussteigen des Airbus-Konzerns EADS aus dem Rennen um die Lieferung von 179 Tankflugzeugen an die US-Luftwaffen. Zugleich wies es den Vorwurf unfairer Wettbewerbsbedingungen zugunsten des amerikanischen Konkurrenten Boeing zurück. Änderungen bei der Ausschreibung seien nicht erfolgt, um einen der Bewerber zu bevorzugen, hieß es. Airbus- Chef Thomas Enders warf der US-Regierung offen «Voreingenommenheit» vor. Boeing ist nun die Ausschreibung allein zugeschrieben worden.