40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Pausen geben mehr Kraft als Energy-Drinks

dpa/tmn

Wer sich in der Arbeit erschöpft fühlt, sollte eine Pause machen, statt zu einem Energydrink zu greifen. Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden rät außerdem, sich tagsüber viel zu bewegen und ausreichend Wasser zu trinken.

Auch müden Autofahrer bringe eine kurze Pause viel mehr als ein Energydrink. Die Internisten warnen vor den Folgen des regelmäßigen Konsums von Energydrinks. Die Getränke könnten die Beschwerden von Patienten mit Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen erheblich verschlimmern.

In Untersuchungen hätte ein Fünftel der Konsumenten von Energydrinks Kopfschmerzen bekommen, ein weiteres Fünftel Herzpochen. Besonders Kinder, Schwangere, Stillende und Menschen, die empfindlich auf Koffein reagieren, sollten Energydrinks meiden.

BDI: www.internisten-im-netz.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!