Archivierter Artikel vom 02.08.2014, 17:30 Uhr

Paulis Gonther verhindert Heimschlappe gegen Ingolstadt

Hamburg (dpa). Der FC St. Pauli hat mit Mühe einen Fehlstart in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga verhindert. Kapitän Sören Gonther rettete den ambitionierten Hanseaten in der 77. Minute mit einem sehenswerten Treffer zum 1:1 (0:1) gegen den FC Ingolstadt einen eher glücklichen Punktgewinn.

FC St. Pauli – FC Ingolstadt 04
Paulis Jan-Philipp Kalla (l) und Ingolstadts Mathew Leckie kämpfen um den Ball.
Foto: Daniel Reinhardt – DPA

Vor 26 664 Zuschauern im Millerntor-Stadion hatte Alfredo Morales (41.) die lange Zeit besseren Gäste verdient in Führung gebracht. Die meist fahrig und zu ungenau agierenden Hamburger Kiez-Kicker, die über weite Strecken an ihre schwachen Heimauftritte aus der vergangenen Spielzeit anknüpften, blieben dank ihres weit aufgerückten Abwehrchefs auch im siebten Auftakt-Punktspiel in Serie unbesiegt.