Archivierter Artikel vom 03.07.2011, 04:16 Uhr

Parlamentswahlen in Thailand begonnen

Bangkok (dpa). In einem aufgeheizten politischen Klima haben in Thailand die Parlamentswahlen begonnen. Zum vierten Mal in sechs Jahren sind die 47,3 Millionen Wähler aufgerufen, eine neue Regierung zu wählen, um eine tiefe Spaltung der Gesellschaft zu überwinden. Thailand hat seit 2005 Unruhen, einen Militärputsch und schwere Straßenproteste erlebt. Wie bei den drei vorherigen Wahlen deutet alles auf einen Sieg der heutigen Opposition hin. Sie steht hinter dem 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra, der im Exil lebt und zurückkehren will.