40.000
  • Startseite
  • » Paris: Justiz ermittelt in Schwarzgeldaffäre
  • Aus unserem Archiv
    Paris

    Paris: Justiz ermittelt in Schwarzgeldaffäre

    Der Vorwurf illegaler Spenden für Nicolas Sarkozy beschäftigt jetzt auch die französische Justiz. Frankreichs Präsident soll 2007 für seinen Wahlkampf 150 000 Euro Schwarzgeld in bar von der Multimilliardärin Liliane Bettencourt erhalten haben. Der Vorwurf wird von Bettencourts Ex-Buchhalterin erhoben. Jetzt will der Staatsanwalt von Nanterre vorläufige Ermittlungen aufnehmen. Sarkozy schweigt zu den Vorwürfen. Während seiner Amtszeit ist der Staatschef vor jeder Anklage oder auch nur Befragung durch die Justiz sicher.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!