Archivierter Artikel vom 23.12.2013, 06:00 Uhr

Paradiesvogel fliegt

.. ein bayerischer Bob Dylan“, schrieb die Süddeutsche Zeitung schon vor 20 Jahren über Georg Ringsgwandl.

Zehn Alben und fünf Musiktheaterstücke später gilt er als einer der ganz Großen. Seine Konzerte sind immer noch abgedrehte Vorstellungen, inzwischen aber musikalisch ausgeschlafene Programme. Daran sind auch die jungen Musiker beteiligt, die den Sound der Band mit Stilelementen des 21. Jahrhunderts bereichern:

Daniel Stelter (Gitarren, Mandoline, Dobro), Tommy Baldu (Schlagzeug) und Christian Diener (E- und Kontrabass). Termine: Sonntag, 12. Januar, 20 Uhr, Frankfurter Hof in Mainz, und Mittwoch, 2. April, 20 Uhr, Kulturkirche in Köln.

Info: www.rhein-zeitung.de/tickets