Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 19:24 Uhr
Rom

Papstwort zum Missbrauchsskandal erwartet

Papst Benedikt XVI. will bald in einem Hirtenbrief Konsequenzen aus dem sexuellen Missbrauch von Kindern in der Kirche ziehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel bewertet die bisher bekanntgewordenen Stellungnahmen aus Rom als Rückendeckung für die Deutsche Bischofskonferenz bei der Aufklärung der Fälle. Die Bundesregierung will bis Ostern einen eigenen Maßnahmenkatalog zum Thema sexueller Missbrauch vorlegen. Das sagte Bildungsministerin Annette Schavan der «Südwest Presse».