Rom

Papst verurteilt sexuellen Missbrauch – wie eine «schwarze Messe»

Papst Franziskus hat sexuellen Missbrauch durch Geistliche mit einer «schwarzen Messe» verglichen und scharf verurteilt. Dies sei ein schweres Problem, bei dem es für die katholische Kirche nur Null-Toleranz gebe, sagte der Pontifex nach seiner Nahostreise auf dem Rückflug nach Rom. Niemand könne dabei Privilegien für sich beanspruchen. Gegenwärtig werde gegen drei Bischöfe ermittelt und die Strafe für sie abgewogen. Anfang Juni will der Papst mit acht Missbrauchsopfern Geistlicher eine Messe feiern. Zwei davon sind Deutsche, andere Betroffene kommen aus England und Irland.