London

Papst verurteilt Missbrauch

Der Missbrauchsskandal hat auch Papst Benedikts Reise durch Großbritannien geprägt. In London fand der Papst klare Worte für die Verbrechen in der Kirche. Benedikt XVI. drückte sein tiefes Bedauern über die Verfehlungen von Priestern aus. Er traf auch mit fünf Opfern zusammen und versicherte ihnen, die Kirche sei dabei, wirksame Maßnahmen zum Schutz junger Menschen zu ergreifen. Tausende Papstgegner demonstrierten am Nachmittag in London. Sie kritisierten neben den Missbrauchsfällen auch die Haltung des Vatikans zur Rolle der Frau, zu den Rechten Homosexueller und zur Geburtenkontrolle.