Rom

Papst tief betroffen über Missbrauchsskandal

Papst Benedikt XVI. hat den Missbrauchsskandal an katholischen Einrichtungen in Deutschland tief betroffen und bestürzt zur Kenntnis genommen. Das berichtete der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, nach einer Audienz im Vatikan. Der Papst unterstütze voll und ganz die von der Bischofskonferenz auf den Weg gebrachten Maßnahmen zur Aufklärung früherer und Verhinderung künftiger Fälle, sagte Zollitsch. Er habe die Bischöfe auch ausdrücklich ermuntert, auf dem Weg fortzufahren.