Archivierter Artikel vom 14.03.2010, 22:16 Uhr
Rom

Papst bei Gottesdienst in evangelischer Kirche

Papst Benedikt XVI. hat in Rom erstmals in seiner Amtszeit als Pontifex ein evangelisches Gotteshaus besucht. Benedikt feierte den Abendgottesdienst in der Christuskirche im Zentrum der Ewigen Stadt. «Es ist schön, gemeinsam zu beten», sagte der Papst. Zudem forderte er, die Fortschritte im ökumenischen Dialog anzuerkennen. Auch bei dem Besuch der deutschen Christuskirche äußerte sich der Papst mit keinem Wort zum sexuellen Missbrauch an katholischen Einrichtungen in Deutschland. Nach dem Angelus-Gebet war es die zweite Gelegenheit für den Pontifex, Stellung zu nehmen.