Papandreou weist Rücktrittsüberlegungen zurück

Athen (dpa). Machtpoker in Griechenland trotz drohender Staatspleite: Der sozialistische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat für heute eine Regierungsumbildung angekündigt. Am Sonntag wolle er im Parlament die Vertrauensfrage stellen, berichtete das staatliche Fernsehen. Spekulationen über einen Rücktritt zugunsten einer Regierung der nationalen Einheit wies Papandreou zurück. Streiks legten gestern das öffentliche Leben des Landes lahm. In Athen lieferten sich Demonstranten Straßenschlachten mit der Polizei.