Papandreou reist nicht heute nach Brüssel

Athen (dpa). Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou wird heute nicht zu einem Sondertreffen mit der Führung der EU nach Brüssel reisen. Wie es aus Kreisen der Regierung in Athen hieß, werde Papandreou wie geplant seine Regierung umbilden. Möglicherweise werde Papandreou morgen nach Brüssel reisen, hieß es. Zentrale Frage ist bei der Kabinettsumbildung, ob Finanzminister Giorgos Papakonstantinou im Amt bleiben wird. Ihm werfen viele vor, das erste Sparprogramm Griechenlands nicht korrekt in die Tat umgesetzt zu haben.