Archivierter Artikel vom 04.08.2010, 18:26 Uhr

Pakistanische Flutopfer wütend über fehlende Hilfe

Nowshera (dpa). Unter den Flutopfern in Pakistan wächst der Ärger über die langsame Hilfe der Regierung. Hunderte aufgebrachte Pakistaner demonstrierten in der Stadt Nowshera. Sie forderten eine bessere Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten. Nach Schätzungen von Hilfsorganisationen leiden inzwischen mehr als 3,2 Millionen Menschen unter den Überschwemmungen. Rund 1500 Menschen sind bislang gestorben. Das Deutsche Rote Kreuz berichtet bereits von möglichen Cholerafällen in den Flutgebieten.