Archivierter Artikel vom 01.11.2010, 15:00 Uhr
Berlin

Paketbomben: Regierung prüft Einfuhrverbote

Als Reaktion auf die Paketbomben-Funde in England und Dubai prüft die Bunderegierung schärfe Regeln im Frachtverkehr. Dazu gehöre ein Einfuhrverbot von Lieferungen nicht nur aus dem Jemen, sondern auch aus anderen Ländern, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Konkrete Ländernamen wurden zunächst nicht genannt. Vom Jemen aus waren die Sprengsätze verschickt worden Eines der für die USA bestimmten Sprengstoffpakete war vom Jemen aus über den Flughafen Köln/Bonn nach Großbritannien geschickt worden.