Rom

Paketbombe in Italien aufgegeben

Die an die chilenische Botschaft in Rom adressierte Paketbombe ist nach Behördenangaben in Italien aufgegeben worden. Dagegen wurden bei der Explosion der anderen Paketbombe in der Schweizer Botschaft alle Spuren vernichtet. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Die beiden Bomben waren heute beim Öffnen in den Botschaften explodiert. Zwei Mitarbeiter wurden schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Terrorverdachts. Für alle Postsendungen an Botschaften in Italien gelten weiterhin verschärfte Sicherheitsvorschriften.