Archivierter Artikel vom 29.03.2014, 15:25 Uhr
Magdeburg

Ovtcharov wirft Baum raus – Ovationen für Mengel

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov und Sensationssieger Steffen Mengel stehen bei den German Open im Viertelfinale.

Überraschung
Steffen Mengel besiegte überraschend den Top-Favoriten Wang Hao.
Foto: Yoan Valat – DPA

Der an Nummer zwei gesetzte Ovtcharov setzte seinen Siegeszug in Magdeburg fort. Er bezwang seinen Nationalmannschafts-Kollegen Patrick Baum mit 4:1. Für Dima scheint nun der Weg frei zu sein, denn der mit Ovationen bedachte Mengel warf den an Nummer eins gesetzten Chinesen Wang Hao mit 4:3 aus dem Wettbewerb.

Der nimmermüde Kämpfer Mengel rang nach seinem Coup gegen die Nummer fünf der Weltrangliste um die richtigen Worte. «Das war Wahnsinn», sagte der deutsche Meister von 2013. Er hatte schon vorher drei Spiele mit 4:3 gewonnen und wehrte trotz schwerer Beine drei Matchbälle gegen den 30 Jahre alten Routinier ab. «Damit hatte ich nicht gerechnet», sagte Mengel. «Jetzt habe ich kein Trikot mehr.»

Im Viertelfinale am Abend warteten der Japaner Seiya Kishikawa und der Südkoreaner Eonrae Cho als nächste Gegner auf Ovtcharov und Mengel. Im Damen-Einzel erreichten die Team-Europameisterinnen Shan Xiaona und Han Ying die Runde der letzten Acht, und im Damen-Doppel steht das Berliner Duo Shan Xiaona/Kristin Silbereisen im Halbfinale.