Archivierter Artikel vom 21.10.2016, 19:34 Uhr
Budapest

Aus für Titelverteidiger

Ovtcharov bei Tischtennis-EM ausgeschieden

Deutschlands Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov ist bei der EM in Budapest vorzeitig ausgeschieden. Der Titelverteidiger verlor in der zweiten Runde mit 2:4-Sätzen gegen den Polen Jakub Dyjas und kann damit seine EM-Siege von 2014 und 2015 nicht wiederholen.

Ausgeschieden
Für Dimitrij Ovtcharov kam das Aus gegen den Polen Jakub Dyjas in der zweiten Runde bei der EM.
Foto: Tibor Illyes – dpa

Der Weltranglisten-Sechste wirkte unkonzentriert und kam mit den besonderen Umständen nicht zurecht. Weil Wasser vom Dach auf Tisch 2 in der Tüskecsarnok-Halle tropfte, begann die Partie mit 50 Minuten Verspätung. Die Organisatoren hatten bereits einen Ersatztisch aufgebaut, das Match fand dann aber doch in der vorgesehen Spielbox statt. Ovtcharov ging zunächst mit 2:1-Sätzen in Führung. Dyjas, der für Ochsenhausen in der Bundesliga spielt, steigerte sich aber und hatte im sechsten Durchgang mit 11:9 das bessere Ende für sich.

Vor Ovtcharov war bereits Patrick Franziska aus Saarbrücken in der zweiten Runde gescheitert. Dagegen qualifizierten sich alle fünf deutschen Damen für das Achtelfinale im Einzel.

EM Homepage

Livescoring

DTTB Homepage

Ansetzungen und Resultate auf der ITTF-Homepage