Archivierter Artikel vom 30.11.2009, 11:40 Uhr
Koblenz

OVG stellt Eilverfahren gegen Kohlekraftwerk ein

Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat die Eilverfahren gegen das umstrittene Kohlekraftwerk in Mainz eingestellt. Grund sei, dass die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd Ende Oktober die Genehmigung für den sofortigen Bau des Werks zurückgezogen habe, teilte das Gericht am Montag in Koblenz mit. Daraufhin hätten die Beteiligten die Verfahren für «erledigt» erklärt, hieß es. Mehrere Kläger hatten den sofortigen Baubeginn verhindern wollen und vorläufigen Rechtsschutz bei Gericht beantragt.