Abidjan

Ouattara ruft zu Gewaltverzicht in Elfenbeinküste auf

Einen Tag nach der Entmachtung von Laurent Gbagbo versuchen die Menschen in der Elfenbeinküste die Rückkehr in ein normales Leben. Präsident Alassane Ouattara rief zu Gewaltverzicht und Versöhnung auf. Zugleich kündigte er eine juristische Aufarbeitung der politischen Gewalt während des monatelangen Konflikts an. Während des Machtkampfes waren nach UN-Schätzungen allein in den vergangenen Tagen fast 540 Menschen getötet worden. Mehr als eine Million Menschen vor allem aus der Hafenstadt Abidjan sind vor der Gewalt geflohen.