OSZE-Beobachter in der Ukraine in der Hand von Separatisten

Kiew (dpa). Ein seit einem Tag in der Ostukraine vermisstes Team von vier OSZE-Beobachtern befindet sich in der Hand von prorussischen Separatisten. Der dänische Beobachter und seine drei Kollegen werden von bewaffneten Separatisten festgehalten. Die Gruppe war zwischen Donezk und Lugansk unterwegs, als der Kontakt abriss. Seitdem hatte es von den vier Teammitgliedern aus der Schweiz, Dänemark, Estland und der Türkei kein Lebenszeichen gegeben. Die OSZE hat Verbindung zur ukrainischen Regierung und zu Regionalbehörden aufgenommen.