40.000
  • Startseite
  • » OSZE kritisiert Verbleib schwerer Waffen in Pufferzone in Ostukraine
  • Aus unserem Archiv
    Kiew

    OSZE kritisiert Verbleib schwerer Waffen in Pufferzone in Ostukraine

    Auch zwei Monate nach Vereinbarung des Waffenstillstands in der Ostukraine halten sich die Konfliktparteien alle militärischen Möglichkeiten offen. Zu dieser Einschätzung kommt die OSZE. Die OSZE-Beobachter hätten in keinem einzigen Fall den Rückzug schwerer Waffen aus der geplanten Pufferzone festgestellt, sagte ein Sprecher in Kiew. Es sei dringend nötig, dass echte Fortschritte bei der Umsetzung der Minsker Dokumente gemacht werden. Die Waffenstillstandsvereinbarung sieht eine 30 Kilometer breite Pufferzone vor.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!