Archivierter Artikel vom 15.07.2011, 21:58 Uhr
Cottbus

Ostderby ohne Vorfälle – Polizei «rundum zufrieden»

Das Ostderby zwischen Energie Cottbus und Dynamo Dresden ist ohne die befürchteten Randale in und um das Stadion über die Bühne gegangen. Man sei rundum zufrieden, sagte eine Cottbuser Polizeisprecherin nach dem 2:1-Sieg der Lausitzer zum Start der 2. Fußball-Bundesliga über Neuling Dresden. Außer kleineren Rangeleien habe es keinerlei Vorfälle gegeben. 2500 Fans aus Dresden waren unter den 20 500 Zuschauern im ausverkauften Stadion der Freundschaft. Das Ostduell war als erstes Hochsicherheitsspiel der neuen Saison eingestuft worden.