40.000
Aus unserem Archiv
Osnabrück

Osnabrück unterliegt dem Erzrivalen Münster 0:1

dpa

Der VfL Osnabrück hat in der 3. Fußball-Liga sein Heimspiel gegen den Erzrivalen Preußen Münster mit 0:1 (0:1) verloren.

Vor 12 282 Zuschauern markierte Erik Zenga (29.) das spielentscheidende Tor. Die Gastgeber mussten eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen, weil Davide Grassi (33.) nach einem groben Foul an Fabian Hergesell die Rote Karte sah. Ab der 63. Minute war auch Münster nur noch zu zehnt, da Dominik Schmidt wegen wiederholten Fouls Gelb-Rot sah.

Ausgerechnet Zenga, der bis Juni noch für Osnabrück spielte, traf entscheidend für Münster. Sein Linksschuss wurde durch ein flaches Anspiel von Kara vorbereitet. Die Osnabrücker hatten nach ihrer Dezimierung noch mehr Abwehrprobleme als schon zuvor, suchten aber dennoch die Offensive. Insgesamt zeigte Münster die bessere Spielanlage und hatte mehr vom Spiel, welches teilweise recht hart geführt wurde. Mehmet Kara hätte den Vorsprung ausbauen können, scheiterte aber in der 87. Minute mit einem Foulelfmeter an VfL-Torwart Daniel Heuer Fernandes.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!