Archivierter Artikel vom 11.08.2012, 16:30 Uhr
Osnabrück

Osnabrück bleibt mit 1:0 über Erfurt in Erfolgsspur

Der VfL Osnabrück hat in der 3. Fußball gegen Rot-Weiß Erfurt mit einem 1:0 (0:0) seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Vor 9500 Zuschauern zeigten die Osnabrücker vor der Pause ihre bislang schwächste Halbzeit dieser Saison.

Die dadurch relativ unbehelligt verteidigenden Gäste taten für ihre Offensive allerdings ebenfalls zu wenig. Nach dem Seitenwechsel gelang Claus Costa (49.) jedoch die Osnabrücker Führung, er brauchte nach großartiger Vorarbeit von Daniel Nagy nur noch einzuschieben. Die letzte halbe Stunde musste Erfurt in Unterzahl spielen, da Joan Oumari (62.) nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah.

Mit dem vierten Saisonerfolg haben die Osnabrücker Platz zwei behauptet und zugleich ihr drittes Heimspiel ohne Gegentor gewonnen. Allerdings war die Partie hartumkämpft, wobei die Gastgeber einige hochkarätige Chancen ausließen. Beste Spieler waren Osnabrücks Spielmacher Nagy und VfL-Abwehrchef Martin Hudec.