40.000
  • Startseite
  • » Oslo will Frauen-Skispringen auf WM-Großschanze
  • Aus unserem Archiv
    Oslo

    Oslo will Frauen-Skispringen auf WM-Großschanze

    Norwegens Hauptstadt verlangt für die Nordische Ski-WM 2011 in Oslo, dass auch Skispringerinnen auf der neuen Holmenkollen-Großschanze um den Titel springen dürfen.

    Holmenkollen
    Die norwegische Skispringerin Anette Sagen hat die neue Schanze auf dem Holmenkollen eingeweiht.

    Oberbürgermeister Fabian Stang meinte in der Zeitung «Aftenposten» zum bisherigen Programm des Weltskiverbandes FIS ohne Frauenwettbewerb auf der Großschanze: «Das ist eine doch klare Diskriminierung. In Oslo müssen alle gleich behandelt werden, ohne Rücksicht auf Geschlecht, Religion oder Hautfarbe.» 2009 feierten die Skispringerinnen bei der nordischen WM in Liberec ihre Premiere auf der Normalschanze.

    Die legendäre Skischanze am Holmenkollen gehört der Stadt Oslo und wurde für die WM 2011 abgerissen sowie komplett neu wieder gebaut. Der Kommunalpolitiker dürfte bei seiner Forderung eine Internet-Abstimmung über den ersten Sprung auf der vergangenen Woche wiedereröffneten Schanze im Hinterkopf gehabt haben: Dabei gewann Norwegens beste Skispringerin Anette Sagen haushoch vor allen männlichen Springern. Norwegens Skiverbands-Präsident Sverre Seeberg gab der Forderung des Bürgermeisters wenig Chancen: «Wichtiger ist für uns, dass wir den Frauen-Skisprung mit ins Olympische Programm 2014 bekommen.»

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 10°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!