Berlin

Opposition kritisiert unsoziale Bildungspolitik

Die Auseinandersetzungen in der Bildungspolitik werden härter. SPD, Grüne und Linke im Bundestag warfen der Regierungskoalition unsoziale Bildungspolitik vor. Union und FDP strebten die weitere Privatisierung der Bildung an, setzten auf abschreckende Studiengebühren und auf die Ausgrenzung von Armen bei den Bildungschancen, kritisierten sie in einer Aktuellen Stunde. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sprach von «gewagten Auftritten» der Opposition.