Berlin

Opposition hält Druck auf Guttenberg aufrecht

In der Kundus-Affäre macht die Opposition weiter Druck auf Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Sie fordert eine schnelle Aufklärung des Angriffs auf zwei Tanklaster. Der Bundestags-Untersuchungsausschuss konstituiert sich morgen. Er soll die Hintergründe des Luftangriffs im September durchleuchten. Die Opposition will mehr als 90 Beweisanträge einreichen. SPD, Grüne und Linke wollen insbesondere die Informationspolitik rund um die Bombardierung überprüfen.