Dhaka

Opferzahl nach Fährunglück auf 70 gestiegen

Drei Tage nach dem Untergang einer überladenen Passagierfähre im Süden Bangladeschs ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 70 gestiegen. Nach Angaben der Zeitung «The Daily Star» wurden weitere Leichen aus dem Wrack geborgen. Bislang hatten die Behörden den Tod von 51 Menschen bestätigt. Die für 650 Passagiere vorgesehene Fähre hatte mehr als 1500 Menschen an Bord. Sie war beim Anlegen im Hafen der Insel Bhola umgekippt. Die genaue Unglücksursache ist noch unklar.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net