40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Opferzahl nach Brand in Russland steigt auf 109

dpa

Bei der schwersten Brandkatastrophe in Russland seit vielen Jahren sind in einem Nachtclub der Stadt Perm mindestens 109 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 50 der rund 90 Verletzten müssten künstlich beatmet werden, heißt es vom Zivilschutzminister. Bei einigen sei 80 Prozent der Körperoberfläche verbrannt. Kremlchef Dmitri Medwedew ordnete für Montag eine landesweite Staatstrauer an. Wahrscheinlich haben explodierende Feuerwerkskörper zu der Katastrophe geführt. Die Polizei nahm zwei Besitzer des Lokals fest.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 11°C
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!