Paris

Opfer französischer Atomtests werden entschädigt

Vor fünfzig Jahren sind sie bei den ersten französischen Atomtests in der Sahara verstrahlt worden – jetzt sollen die Opfer vom Staat entschädigt werden. Heute wurde ein entsprechendes Gesetz veröffentlicht. Im französischen Haushalt 2010 sind zehn Millionen Euro für Entschädigungszahlungen vorgesehen. Die Vereinigung der Veteranen der Atomversuche forderte seit Jahren Entschädigung für Strahlenopfer, die häufig an Krebs und anderen Krankheiten leiden.