Berlin

Opel-Sanierung: Lieberknecht kritisiert Brüderle

Bei der Opel-Sanierung vertiefen sich die Risse zwischen Bund und Ländern. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht warf Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle mangelnden Einsatz vor. Da es um tausende Jobs gehe, werde es Zeit, dass er sich in angemessener Weise seiner Rolle bewusst werde, sagte Lieberknecht dem «Handelsblatt». Anders als Brüderle lehnen die Opel-Länder Hessen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Rheinland- Pfalz Staatshilfen für General Motors nicht kategorisch ab.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net