Frankfurt

Opel-Lobbyist Hoff will Mandat nun doch niederlegen

Der künftige Chef-Lobbyist des Autoherstellers Opel, Volker Hoff, will sein Mandat im hessischen Landtag nun doch zurückgeben. Er habe sich aus Verantwortung für seine Partei und seinen neuen Arbeitgeber zu dem Schritt entschlossen. Er tue dies schweren Herzens, da er sich zugetraut habe, beide Aufgaben ohne Konflikte ausüben zu können. Das sagte Hoff der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Hoff räumte ein, die kritischen Reaktionen in den vergangenen Tagen so nicht erwartet zu haben.