Antwerpen

Opelaner: Krisensitzung in Antwerpen

Gewerkschaftsvertreter aus ganz Europa kommen heute in Antwerpen zusammen. Es geht um ein gemeinsames Vorgehen in den Verhandlungen um die Sanierung des Autobauers Opel. Opel-Chef Nick Reilly hatte jüngst die Schließung des belgischen Werks angekündigt. Die Opelaner werten diesen Schritt als Wortbruch und wollen die Schließung nicht akzeptieren. Auch der Vorsitzende des Opel-Betriebsrats, Klaus Franz, will nach Antwerpen kommen. Von der Schließung in Antwerpen wären 2600 Mitarbeiter betroffen.